TSV Bönnigheim – NK Croatia Bietigheim 1:8


 

TSV Bönnigheim – NK Croatia Bietigheim 1:8

 

 

Am 19. Spieltag trennten sich Bönnigheim und Croatia mit 1:8. Das Spiel, das lange Zeit offen war, entschied Croatia erst in der zweiten Halbzeit für sich. Alles in allem, war es aber dann doch ein hochverdienter Sieg, doch kann Trainer Mihael Sabljo nicht 100% zufrieden mit seiner Mannschaft sein.

 

Nach ordentlichem Beginn ließ Croatia – je länger die erste Hälfte ging – mehr und mehr nach. In den ersten Minuten hatte Croatia das Heft zwar in seiner Hand gehabt, allerdings kam man nicht wirklich ins Spiel. Ein Kompliment muss man der Heimmannschaft aus Bönnigheim machen, sie stellten sich nicht nur hinten rein, sondern versuchten mitzuspielen. So kam es dann auch zu einem Pfostenschuss, von dem sich Croatia allerdings schnell erholte und nur kurze Zeit später klapperte es am Aluminium von Bönnigheim. Ein Freistoß aus 20 Metern in der 30 Minute von Lamnek landete am Pfosten. Danach gab es noch ein bis zwei Halbchancen, ehe es in die Kabine ging.

 

Zur Halbzeit kam Ranko Botic ins Spiel. Mit dem ersten Ballkontakt in der 47 Minute erzielte Botic das 1:0. Nur zweit Minuten später, in der 49 Minute, mit dem zweiten Ballkontakt, erzielte genannter Botic das 2:0. Es gibt Spieler, die sind unverzichtbar für eine Mannschaft. Ranko Botic ist für Croatia so einer!!! Chapeau Botic.

 

Nach der 2:0 Führung lief der Ball dann viel besser, das gesamte Team hatte Spaß am Spiel und so dauerte es nicht lange bis Ribic das 3:0 erzielte. Vor allem für Ribic erfreulich, da er  lange verletzt war, und bereits letzte Woche getroffen hatte, und jetzt nachlegen konnte. Doch nach einem Fehlpass im Spielaufbau kam Bönnigheim zum 3:1. Allerdings ließ sich Croatia nicht davon beeindrucken. Nur kurze Zeit später erzielte Daniel Lamnek das 4:1.

 

Nach 70 Minuten kamen für Lamnek und Botic, Salbjo und Niewrzol ins Spiel. Botic der leider schon vorher verletzt war, musste wieder vom Platz. Nach den Wechsel, versuchte Croatia weiter nach vorne zu spielen und kam innerhalb von kurzer Zeit zu vielen Torchancen. Und so dauerte es auch nicht lange zum 5:1. Denis Schulz hieß der Torschütze, der einen Fehler der Heimmannschaft ausnutzen konnte. Nur 2 Minuten später erzielte Dominik Wolf das 6:1.

 

Zum Ende hin, ließ Bönnigheim mehr und mehr nach, und Ribic konnte sich in den letzten 5 Minuten noch in Szene setzen. Er erzielte das 7:1 und das 8:1,  Damit machte er seinen Hattrick perfekt.

 

Mit 8:1 ging es vom Platz. Auch wenn es sich deutlich anhört, war es ein hartes Stück Arbeit für das Team von Trainer Sabljo. Drei Punkte geholt, jetzt heißt es nach vorne zu schauen. Nach Ostern begrüßen wir Kleinsachsenheim in Metterzimmern. Dort kommt es dann zum Spitzenspiel der Kreisliga B. Schon jetzt laden wie alle Herzlichst ein zum Spiel. Spielbeginn ist am 27.04 um 15.00 Uhr.

Die Mannschaft bedankt sich zudem bei allen Fans, die das Gastspiel in Bönnigheim besucht haben.

 

Aufstellung: Letterliello, Senjic, Yilmaz, Vritschan, Harnasz, Wolf, Lamnek (C), Galovic, Khan, Schulz, Ribic,

Ersatzbank: Niewrzol, Pulst, Botic, Sabljo

Einewechslungen: Botic für Khan 46 Minute, 67 Minute Sabljo für Botic, 69 Minute Niewrzol für Lamnek.