Spvgg Besigheim II – NK Croatia Bietigheim 2:4


 

 

In einem Spiel mit schwachem Niveau gelang es NK Croatia Bietigheim, den fünften Sieg in Serie einzufangen und steht nun mit 24 Punkte da.

 

Von der ersten Minute an, hatte NK Croatia das Spiel in der Hand. Man versuchte immer wieder schnell zu kombinieren, doch die Gastgeber aus Besigheim standen tief und ein Spielaufbau war nur schwer durchzuführen. Nach 4 Minuten dann wohl der beste Angriff der Croatia. Mit einigen guten Pässen über die linke Seite und der Hereingabe in die Mitte, traf Ranko Botic mit einem Volley aus 9 Metern. Danach ging es nur schwer voran, Besigheim stand tief, und Croatia versuchte aufzubauen. Dies gelang aber nur sehr mühselig.

 

In der 20 Minute dann das 2:0. Nach einer Hereingabe stand Dennis Schulz genau richtig, und vollstreckte zum 2:0. Durch die sichere Führung, ließ Croatia den Ball laufen und suchte nach Möglichkeiten durchzukommen. Dies gelang allerdings nicht immer. Erst kurz vor der Pause, nach einem Eckball gelang Dominik Wolf das 3:0. So ging es auch in die Kabine.

In der 2 Halbzeit versuchte Besigheim etwas mehr zu pressen, Croatia ließ den Ball aber gut laufen. Das Spiel verflachte etwas und Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Erst in der 65 Minute, war es wieder Ranko Botic mit der Vorentscheidung. Er erzielte das 4:0.

 

Danach erspielte sich die Croatia immer wieder gute Torchancen. Leider blieben diese ungenutzt. Gegen Ende ließ Croatia etwas nach, und man kassierte in der Schlussviertelstunde, nach taktischen und individuellen Fehlern, das 4:1 und das 4:2. Alles in Allem war der 4:2 Sieg hochverdient. Leider hat man den Sieg teuer bezahlt. Früh im Spiel hatten sich Anto Juric und Adin Ribic verletzt. Gute Besserung Jungs, kommt schnell zurück!!!

 

Nächste Woche geht es zum Nachholspiel nach Erligheim. Spielbeginn in Erligheim ist um 14.00 Uhr. Wir bedanken uns wie immer für die fantastische Unterstützung unserer Fans. Wieder mal kamen sehr viele Zuschauer und haben das Team unterstützt. Ein dickes Dankeschön von der gesamten Mannschaft.

 

 

Aufstellung: Letteriello, Juric, Vritschan, Yilmaz, Harnasz, Lamnek (C), Wolf, Dlabal, Ribic, Botic, Schulz.

 

Ersatzbank: Niewrzol, Morina, Pulst, Galovic, Khan

 

Einwechslungen: Galovic, Khan, Pulst