3. Spieltag: SV Freudental 2 – NK Croatia, 0:0


freudental_croatia

 

Nach der Niederlage am Mittwoch in Walheim trat unser Team diesen Sonntag bei der zweiten Mannschaft des SV Freudental an. Unser Team startete erneut klasse in die Partie und kam durch Adin Ribic, Daniel Lamnek und Dominik Wolf in den ersten zehn Minuten zu guten Chancen. Da die Freudentaler in der Folge die besseren Chancen hatten, waren die ersten 20 Minuten mehr oder weniger ausgeglichen.

 

Daraufhin verflachte das Spiel ein wenig. Erst in der 30. Minute kam Elmir Malic zu einer hervorragenden Chance, die allerdings noch kurz vor der Linie von einem Freudentaler Verteidiger geklärt werden konnte. Kurz darauf konnten allerdings wieder die Freudentaler mit einem Freistoß aus 30 Metern, welcher durch unseren Keeper Roberto Letteriello klasse pariert wurde, auf sich aufmerksam machen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gab’s dann noch zwei gute Chancen für Croatia. Zunächst konnte der Freudentaler Keeper einen gut getretenen Freistoß von Daniel Lamnek zur Ecke klären und direkt im Anschluss traf Tobias Dlabal nur die Latte.

 

Somit ging es mit einem torlosen Remis in die Halbzeit. Direkt nach der Halbzeit ging es los wie die Feuerwehr und es gab auf beiden Seiten riesige Torchancen, die ungenutzt blieben. Daraufhin verflachte die Partie zunehmend, lediglich ein Abseitstor von Adin Ribic konnte bis zur 68 Minute für Aufsehen sorgen. In der 68 Minute sorgte dann der kurz zuvor für Daniel Lamnek eingewechselte Dennis Schulz mit einem Volley-Knaller unter die Latte für Aufregung, allerdings sprang der Ball von der Linie wieder aus dem Tor. Im Anschluss darauf wechselte Coach Michael Sabljo dann nochmals doppelt, für den angeschlagenen Gianluca Consoli kam Kristijan Galovic und für Elmir Malic wurde Valon Morina eingewechselt.

 

Während Freudental größtenteils durch direkte Freistöße gefährlich wurde, musste unser Team in den letzten zehn Minuten zu zehnt spielen, da das Wechselkontingent leider bereits ausgeschöpft war und sich Anto Senjic einen Bänderriss zuzog und somit nicht weiter spielen konnte (gute Besserung Anto!). In den letzten Minuten gab es dann nochmals zwei gute Chancen für Croatia, da Valon Morina einen Eckball direkt an den Pfosten setzte und Tobias Dlabal kurz danach auch nochmals aus 20 Metern sein Glück versuchte. Auch der Nachschuss von Dennis Schulz konnte vom Freudentaler Schlussmann pariert werden.

 

In der Nachspielzeit hatte unser Team noch ein wenig Glück, da der Schiedsrichter ein elfmeterwürdiges Foul nicht ahndete und weiterspielen ließ. In der 93 Minute holte sich ein Freudentaler nach einer Diskussion mit dem Schiedsrichter noch die Rote Karte ab und direkt im Anschluss wurde das Spiel abgepfiffen. Alles in Allem war es heute ein eher mäßiges Spiel beider Mannschaften und das 0:0 geht mehr oder weniger in Ordnung. Trotzdem bedanken wir uns bei allen mitgereisten Fans und freuen uns auf die nächsten Spiele. Nächste Woche haben wir spielfrei und somit geht’s erst am 29.09.13 um 17:00 Uhr gegen Mezopotamya Bietigheim auf dem Sportgelände im Ellental weiter.

 

 

Aufstellung: Roberto Letteriello, Inan Yilmaz, Niko Krusche, Gianluca Consoli, Anto Senjic, Daniel Lamnek (C), Dominik Wolf, Ranko Botic, Tobias Dlabal, Elmir Malic, Adin Ribic

 

Auswechselbank: Dennis Schulz, Valon Morina, Daniel Pulst, Kristijan Galovic

 

Tore: -

 

—————————————-

 

Nakon poraza u srijedu kod vodeceg Walheima Croatia je bila ove nedjelje gost SV Freudentala . Naša Ekipa je opet izvrsno započela dvoboj i preko Adina Ribića , Daniel Lamneka i Dominika Wolfa u prvih deset minuta dosla do dobrih prilika . Budući da je Freudental kasnije imao bolje šanse , bili su više ili manje uravnoteženi prvih 20 minuta . Potom se utakmica igra na nizoj razini . Tek u 30. Minuti Elmir Malić dolazi u izvrsnu priliku.njegov udarac sa ruba kaznenog prostora obrambeni igrac Freudentala izbaciva sa same gol linije.

 

Međutim , ubrzo nakon toga iz slobodni udarac Freudentala sa 30 metara parira golman Croatie Roberto Letteriello svetski parira. Neposredno prije sučeva zvižduka pola vremena, dvije sanse za Croatiu. Prvo je vratar Freudentala uspio spasiti dobrim reflexom slobodni udarac Daniela Lamneka a potomTobias Dlabal pogada precku. Dakle bez golova odlazi se na odmor. Samo sto je pocelo drugo poluvrijeme velike šanse na obje strane. Nazalost neiskorištene . Zatim utakmica sve više gubi na kvaliteti, jedino gola iz ofsajd Adina Ribića u 68. minuti privukao je pozornost publike .

 

Nakon toga, Dennis Schulz koji je usao za Daniela Lamneka, uzbuđuje publiku. Salje “Torpedo” pod precku protivnickog gola koji se nazalost odbija u teren. Trener Michael Sabljo cini duplu zamjenu , ozlijeđenog Gianluca Consolia ulazi Kristijan Galovic a Elmira Malića mijenja Valon Morina. Dok zadnjih 10 minuta Freudental preko opasnih slobodnjaka prijeti vratima Croatie, nasi momci morali su igrati s deset igrača jer kontigent razmjene nažalost, bio je već iscrpljen i Anto Senjic sa puknutim ligamentom nije mogao nastaviti igrati ( svenaj bolje Anto ! ) . U posljednjih nekoliko minuta bilo je još dvije dobre šanse za Croatiu, Valon Morina udarac iz kuta sjedili izravno na stativu i Tobias Dlabal ubrzo nakon toga ponovno okušao sreću sa 20 metara, a odbijenu loptu koju salje Dennis Schulz parirao je golman Freudentala .

 

U sudačkoj nadoknadi naša Ekipa je imao malo sreće. Mlad i dosta nesiguran sudac ne sudi cisti penal za domacina u 93. Minuti. Rasprava sa sucem domaceg igraca je stajalo crveni karton i mora u posljednoj minuti naspustiti igru. Sve u svemu nakon manje vise izjednacenih sansa pobijedu nije niti jedna momcad zasluzila. Zahvaljujemo se svim navijačima koji putuju sa nama i srdacno ich pozivama na sljedeći susret u 29/09/13 u 17:00 protiv Mezopotamya Bietigheim na sportskom terenu u Ellentalu. .

Postava : Roberto Letteriello , Inan Yilmaz , Niko Krusche , Gianluca Consoli , Anto Senjic , Daniel Lamnek ( C ) Dominik Wolf , Ranko Botić , Tobias Dlabal , Elmir Malić , Adin Ribić

 

Rezerva: Dennis Schulz , Valon Morina , Daniel Pulst , Kristijan Galovic