VfL Gemmirgheim – NK Croatia 4:0


 

 

 

Die Negativserie des NK Croatia Bietigheim hält weiter an. Trotz wieder zahlreicher Torchancen und viel Ballbesitz verpasste man, zum richtigen Zeitpunkt die Tore zu erzielen.

 

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase beider Teams, hatte Gemmrigheim die erste Torchance anch etwa 15 Minuten durch einen indirekten Freistoss im 16er. Diesen Verwandelten die Hausherren und gingen somit 1:0 in Führung. Nachdem Tor, machte Croatia jetzt mehr, versuchte den Ball laufen zu lassen und erspielte sich einige gute Torchancen in der ersten Halbzeit, die allerdings ungenutzt blieben.

 

In der zweiten Halbzeit dann weiter das selbe Spiel, der Ausgleich lag in der Luft, nur belohnte man sich nicht, wie schon in der kompletten Spielzeit bislang. Demzufolge, kam es wie es kommen musste, Gemmrigheim konterte und wurde in der 70 Minute mit einem sehr strittgen Foulelfmeter belohnt. Den Elfmeter verwandelte der Schütze souverän. Nachdem 2:0 warf Croatia nochmal alles in die Waagschale, doch weiterhin wurde gute Torchancen nicht genutzt und hinten wurde man in den letzten 10 Minuten des Spiels ausgekontert und bekam das dritte und vierte Gegentor, was letztendlich des Endstand von 4:0 bedeutete.

 

Nächste Woche kommt es zum Derby gegen Hellas Bietigheim 2.

 

Aufstellung: Celar, Juric, Krusche, Yilmaz, Harnasz, Galovic, Lamnek (C), Dlabal, Khan, Morina, Schulz

 

Bank: Pulst, Botic